Meike Tietz

Viele Aussteller-Kollegen und ich haben sehr bedauert, dass die Kunsthandwerkermärkte zum Krokusblütenfest und den Hafentagen im Schlosshof ausfielen. Diese Ersatzveranstaltung auf dem Marktplatz war für mich genau so lukrativ wie die vorherigen Jahre auch, aber viel weniger stressig. Durch die 1,5 m Abstand zwischen den Zelten und Ständen, die Abstand einhaltenden Besucher mit und ohne Masken entstand kein Gedränge wie sonst auf den Märkten. Die Besucher ließen sich Zeit, die Aussteller konnten de Produkte erklären, es konnte auch mal ein kleines Schwätzchen gehalten werden, es wurde gekauft und alles ganz entspannt. Super war wirklich, dass es keinen Zaun gab, das Flatterband ausreichte (bis auf wenige Ausnahmen) und man nicht dauerhaft Maske tragen musste. Ich liebe Husum. Vielen Dank an Elke Baum, die dieses Konzept mit der Stadt Husum so umgesetzt hat.