04. Februar “Spirit of the Blues” Abi Wallenstein, Georg Schroeter und Marc Breitfelder

Direkt zur Anmeldung

 

“Spirit of the Blues”

Abi Wallenstein, Georg Schroeter und Marc Breitfelder  haben den Blues im Blut. Wir freuen uns sehr auf  das Konzert “Spirit of the Blues” mit der Hamburger Blueslegende Abi Wallenstein zusammen mit Georg Schroeter und Marc Breitfelder in der Trittauer Wassermühle.

Abi Wallenstein wurde am 8. Dezember 1945 in Jerusalem geboren. 1965 kam Abi in die damalige deutsche Pop-Hochburg Hamburg, um Soziologie zu studieren und betrat hier die Folk-Club-Szene.

hier eine Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=abw4tIJdasg&list=RDabw4tIJdasg&index=1

Seit den 1960ern ist er nicht nur alleine, sondern auch mit vielen Bands unterwegs. So hat er z. B. mit Inga Rumpf oder Axel Zwingenberger zusammen gespielt. Inzwischen ist der “Vater der Hamburger Blues-Szene”, wie Abi einmal von einem Fachblatt genannt wurde, fast schon eine lebende Blues-Legende.

Abi bezeichnet sich selbst als ambitionierten Hobbyfotografen. Aber er mag es nicht so gerne, bei einem Konzert geblitzt zu werden. Bei den Konzerten geht er auf die Zuschauer ein, redet und singt mit ihnen – ein richtiger Musiker zum “Anfassen” ohne Starallüren. Genau das macht ihn so liebenswert. Seine Konzerte sind musikalisch immer etwas  ganz Besonderes und immer wieder ein Erlebnis.

Georg Schroeter & Marc Breitfelder sind mittlerweile ein fester Bestandteil der europäischen und internationalen Bluesszene geworden und langjährige Freunde der Trittauer Wassermühle.

Georg Schroeter ist ein Blues-Pianist, der sich auf diesem Instrument so vielseitig und gekonnt auszudrücken vermag, dass die Zuhörer schon während des ersten Liedes von seiner intensiven und souveränen Spielweise begeistert sind. In der minimalen Besetzung kommt die Ausdruckskraft seiner Stimme voll zum Tragen. Georg hat jedoch mehr zu bieten als eine kraftvolle Stimme, denn häufig beeindrucken gerade seine leisen Passagen und sein persönlicher Kontakt mit dem Publikum. Sein Klavierspiel ersetzt eine Rhythmus-Gitarre sowie einen Bass. 

Marc Breitfelders Spiel auf der Mundharmonika ist sowohl unglaublich virtuos in seinen Soli, als auch einfühlsam in der Begleitung. Er hat sich, durch eine spezielle Überblastechnik die chromatische Tonleiter und damit eine neue Dimension erschlossen. Seine Spielweise kann zwischen zarten Glissandi und leisen Fill-Ins bis zu unglaublich kraftvollen, auch mehr tönigen Passagen, fliegend wechseln.

Und auch die Mundharmonika kann mal wie eine Geige oder wie die E-Gitarre von Jimi Hendrix oder Jeff Beck klingen. Man muss ihn gehört und insbesondere gesehen haben, sonst glaubt man es nicht. Marc gewann 1996 das European Harmonica Festival in den Bereichen Blues, Jazz und Country.

Von ihren inzwischen 21 nationalen und internationalen Preisen erhielten Georg Schroeter und Marc Breitfelderden bisher größten und wichtigsten im Jahr 2011 in den U.S.A.

In Memphis/Tennessee erspielten sie sich bei dem bedeutendsten Blues-Wettbewerb der Welt, der „International Blues Challenge“, den 1.Platz in der Kategorie Solo/Duo. Das ist bis heute keinen anderen Europäern gelungen.

Die für den Blues Fan anfangs etwas ungewöhnlich erscheinende Instrumentierung mit Klavier und Mundharmonika hat sich als Formation in den letzten Jahren international durchgesetzt und zeigt die Vielseitigkeit und Fröhlichkeit dieser handgemachten Musik.

Eigenkompositionen reihen sich mühelos an Bearbeitungen von Rock und Blues-Titeln, u. a. aus den Federn von Muddy Waters, den Rolling Stones oder J.J. Cale. Sie werden jedoch niemals einfach nur nachgespielt, sondern immer in einer ganz eigenen Version –  jeden Abend ein bisschen anders,  da die Improvisation einen wichtigen, wenn nicht den wichtigsten Anteil ihrer Musik ausmacht. Lange, instrumental virtuose Solopassagen von Klavier und Mundharmonika begeistern dabei ebenso wie Georg Schroeters Gesang mit der ihm so eigenen, unnachahmlich warmen Stimme.

Nach mehr als 2000 gemeinsamen Auftritten und Hunderttausenden von Kilometern auf der Straße, sind Georg Schroeter und Marc Breifelder mittlerweile sehr gut „eingespielt“, wobei die Improvisation jedoch nach all diesen Jahren immer noch die Grundlage ihrer Musik bildet.

Deshalb das abwechslungsreiche Programm der drei Musiker mit überwiegend Eigenkompositionen enthält kraftvolle und treibende Boogie Woogies die echte Lebensfreude erzeugen, leidenschaftliche Bluessongs, die die verschiedensten Facetten des Lebens ausdrücken und Kompositionen, die den Blues & Boogierahmen sprengen.

Ihr Konzept basiert auf dem einfachen, unverwüstlichen Bluesschema, keineswegs neu, aber in der künstlerischen Durchführung faszinierend. Die sinnliche Vortragsweise dieser drei Musiker zeigt, dass es keiner großen Phonzahl bedarf, um das Publikum zu begeistern.

Einlass 19.00 Uhr

Beginn 20.00 Uhr

Eintritt 28,00 €

Veranstalterin: Gemeinde Trittau

Organisation: Veranstaltungsagentur Elke Baum, Trittau

Die Plätze sind nicht nummeriert.

Kartenvorverkauf: „der Buchladen“ Anja Wenck, Poststraße 31

Tel. 04154 98 92 405 oder an der Abendkasse.

 

 

Wo und wann findet das Event statt?

Wann findet das Event statt?
Von: Samstag, 04.02.23
Bis:
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Wo findet das Event statt?
Am Mühlenteich 3
22946 Trittau
Kulturzentrum Trittauer Wassermühle

Möchtest Du auch bei dem nächsten Mal mit dabei sein?

Und deinen eigenen Stand präsentieren.











    Bitte beachte unsere

    Standgelder und Teilnahmebedingungen