Wir werden 23 alles tun, damit die Trittauer Mühlenmärkte weiterhin so populär und umsatzstark bleiben! Hier noch einmal vom letzten Trittauer Erntedankmarkt.

Großer 42 „Kunsthandwerkermarkt zum Erntedank“ um die historische Wassermühle in Trittau am Mühlenteich 3 mit

130 Kunsthandwerkern und Ausstellern,  dem ArchäoMobil des Archäologischen Museums Hamburg und der Skiffle Band APPELTOWN WASHBOARD WORMS vom 01. bis 03. Okt. von 10 – 18 Uhr

Seit über vier Jahrzehnten gilt der Besuch des Kunsthandwerkermarktes zum Erntedank in und um die Trittauer Wassermühle für zehntausende Besucher als ein MUSS. Er gehört zu den ältesten traditionellen Kunsthandwerkermärkten seit 1980 Deutschlands und wird seitdem immer noch von Elke Baum organisiert.

Traditionelles Handwerk, Kreativität, Lebenskunst und Individualität sind das Konzept dieser 130 Kunsthandwerker und Künstler in und um die historische Trittauer Wassermühle.

Unten in derWassermühle findet der Besucher moderne, norddeutsche Malerei direkt vom Künstler Max Kuba aus Hamburg.

Kunsthandwerker, Designer und Aussteller präsentieren zum beginnenden Herbst auf dem Mühlengelände mit Liebe und Leidenschaft zum Detail gearbeitete handbemalte Lesemagnete, Objekte aus Stein, Holzskulpturen, Bilder, Fotografien, Dekorationen aus Keramik, Modedesign,  Alpacca Mode,  Hüte und wetterfeste Stetsonhüte, selbst genähte Textilaccessoires, handgenähte Kinderkleidung, handgefertigte Lederaccessoires und Mode, Ledergürtel nach Maß, exklusive Ledertaschen, Taschen aus Naturmaterialien oder Kork, selbst genähte fröhliche Kindermode, handgefertigte Perlsacktiere, Kupferobjekte und Metallkunst, hochwertigen Schmuck aus Gold, Silber, Perlen, Edelsteinen, Kork, Bernstein oder Schmuck aus Bestecken, 3 D Faltkarten, Zirben Kissen, Deko Objekte aus Treibholz, exklusive von Hand gedrechselte Schreibgeräte, Keramiken für Haus und Garten, florale Keramik oder an der Töpferscheibe gedrehtes buntes Gebrauchsgeschirr, Brotdosen aus Birkenholz, in Eigenarbeit hergestellte Vogelhäuser und dachbegrünte Briefkästen, von Hand gesiedete Seifen, handgearbeitete Messerblöcke, handgearbeitete Bürsten in Sonderanfertigungen, florale herbstliche Trenddekorationen und italienische oder skandinavische Gartenaccessoires, handgefertigte Seifen, hochwertige Wolle, Glasobjekte mit Rosen, Getränkehalter aus edlem Holz, exklusive Felle, Schraubenfiguren, Glaskunst, Schönes und Nützliches aus Olivenholz, große Holzobjekte, Hundeaccessoires.

Floristinnen binden vor Ort frische Herbstdekorationen, bäuerliche Gebinde und Blumensträuße. Weiterhin bieten Kunsthandwerker für Gartenliebhaber Dekorationen und Metallarbeiten für Haus und Garten an. 

Auf der ALDI Veranstaltungsfläche bieten Aussteller vor Ort frisch gebundene Herbstdekorationen, für Gartenliebhaber Dekorationen, Metallarbeiten für Haus und Garten, Holzbänke und große Holztierskulpturen an.

Floristin Anette Mattuch arbeitet nicht nur für NDR Fernsehsendungen floristische Arrangements, sondern bindet auch für die Besucher herbstliche Sträuße und Kränze zum Mitnehmen. 

Schmied Jochen Schmidt aus Gnarrenburg führt auf dem Erntedankmarkt das Schmiedehandwerk vor. Auf dem Erntedankmarkt schmiedet er anschaulich Einzelstücke für Haus und Garten.

Eckart Mohr zeigt an der Töpferscheibe wie buntes Alltagsgeschirr entsteht.

Die Holzwerkstatt von Thomas Nolte aus Satemin bringt seit 2007 immer wieder neue Getränkehalter für Bier, Wein, Champagner oder den Kaffeepott aus feinem Holz wie Buche, Ahorn, Mahaghoni, Esche, Erle und wechselnden Holzsorten hervor. Seine Getränkehalter nennen sich  KaffeeTwin – KaffeeSoloWeinhalter RomantikUni-Alleskönner – und beruhen samt und sonders auf Vorschlägen von Markt-Besuchern.

Auch auf Bürstenmacher Hans Wilhelm Hintz aus Marburg warten seit vielen Jahren seine Kunden mit Sonderanfertigungen in Trittau. Er stellt aus ausschließlich natürlichen Werkstoffen seine über 600 unterschiedlichen Bürsten und Sonderanfertigungen auf historischen Maschinen her.

Seit über 20 Jahren arbeitet Kurt Hagedorn aus Coesfeld mit Kupfer, zunächst als autodidaktischer Hobbykünstler später als freischaffender Künstler. Das Metall Kupfer fasziniert und inspiriert ihn zu immer neuen Arbeiten.
Kupfer setzt im Laufe der Zeit durch Witterungseinflüsse eine natürliche dunkel- bis schwarzbraune Patina an. Somit bedarf dieses Metall keinerlei Pflege. Kurt Hagedorn kombiniert Kupfer gern mit Glaskugeln.

Werner Hack aus Hamburg drechselt Schreibgeräte aus Edelholzarten an der Drehbank. Die natürliche Farbe und Maserung der Hölzer in Verbindung mit der Handarbeit lassen keine Übereinstimmung zu. So entstehen individuelle Unikate.

Besucher können die „Kleine Welt der Perlsacktiere“ von Uwe Stossno aus Rheurdt bewundern. Aus weichem Nicki-Stoff handgefertigt ist jedes Perlsacktier ein Unikat! Zu jedem Perlsacktier gibt es eine andere Gechichte.

Künstler und Bildhauer Frank Speth aus Quickborn hat viele Kunden auf dem Trittauer Erntedankmarkt.  Hier präsentiert er seine aus Stein gearbeiteten Objekte. Er verwandelt ehemalige Steinklötze in Rundungen, Säulen, Gesichter, mit humanen Motiven oder Elementen aus der Landschaft und Tierwelt. Manche großen Natursteine hat er extra aus Norwegen mitgebracht.

Aus dem Feinkostbereich verkauft Joachim von Bülow vom Forstgut Bergholz heimische Wildspezialitäten auf dem Trittauer Mühlenmarkt. Seine hausgemachten Delikatessen werden nach uralten Familien-Rezepten hergestellt und gibt es in keinem Laden zu kaufen.

Weitere Händler verkaufen Gewürze aus aller Welt, Wildspezialitäten aus der Nordheide, verschiedene Honigsorten aus dem Bienenvolk, Käse- und Bärlauchspezialitäten, Kaffeespezialitäten, italienisches oder orientalisches Gebäck, schwedische Lakritzen u.a. an.

Brote werden nach überlieferten alten Rezepten in der Kräuterbäckerei oder von Leidenschaftsbäcker Andreas Sommers im Steinbackofen gebacken. Als Ernährungsberater setzen sich Andreas und Carola Sommers für alte Getreidesorten und Bio – Ausmahlmehle ein.

Eine kleine MARKT – GASTRONOMIE verwöhnt die Marktbesucher mit Spezialitäten vom Grill, Crêpes, frischen Mutzen, gebrannten Mandeln, sahnigem  Eis und anderen Köstlichkeiten. Die bewährte Kräuterbäckerei Fahlenkamp aus Berlin backt frische Kräuterbrote und Snaks „auf die Hand“ nach alten überlieferten Rezepten.

„Das Kuchenwerk“ aus Bad Oldesloe lädt zum Kaffee und selbstgebackenen Kuchen in die Trittauer Wassermühle ein.

Französische Spezialitäten wie frische Austern und Lachspaste zum Probieren, dazu das besondere grobe Salz von den französischen Salzfeldern Fleur de sel  und Weine wie Muscadet oder Cabernet bringt unsere Trittauer Partnergemeinde aus der Trittauer Verschwisterungs Gemeinde Sèvre & Loire  zum 42. Kunsthandwerkermarkt exklusiv mit. 

Aktuell hält das ArchäoMobil des Archäologischen Museums Hamburg ab Sonntag auf der ALDI Veranstaltungsfläche. Das Herzstück des mobilen Museums präsentiert eine kleine Ausstellung im Fahrzeuginneren. 15 archäologische Highlight-Objekte können angefasst, erlebt und erkundet werden. Sie sind in großen, bunt lackierten Boxen untergebracht. Zudem gibt es Multimedia-Anwendungen, die Hintergrundwissen vermitteln. Ein besonderes Highlight für Kinder ist die kleine Ausgrabungsstätte am Heck des Fahrzeugs. Denn Archäologie ist identitätsstiftend und geeignet Brücken zu bauen. Sie erklärt auf spannende und faszinierende Weise, woher wir stammen und wie wir früher gelebt haben. Diese Faszination erschließt sich insbesondere, wenn das erforderliche Hintergrundwissen anschaulich und partizipativ vermittelt wird. Anschließend  können Kinder und Erwachsene Knochenanhänger bohren und schleifen.

Am Sonntag spielt die bekannte und beliebte Skiffle Band APPELTOWN WASHBOARD WORMS von 15.00 – 18.00 Uhr an der Napoleon Brücke.

Der Markt ist vom Samstag bis Montag von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet. 

Am Sonntag haben die Geschäfte von 12 – 17.00 Uhr  in Trittau geöffnet.

Parken und Eintritt sind frei.

Mit dem Auto erreichen Sie Trittau aus Richtung Hamburg und Berlin: BAB 24, Abfahrt Witzhave, Richtung Trittau und aus Richtung Kiel: B 404, Abfahrt Trittau-Nord, in Trittau rechts in die Bahnhofstraße abbiegen.